Business – Intelligence Beratung

Business-Intelligence liegt im Trend von Unternehmenssteuerung. Aber nicht jedes Vorhaben bringt die erwarteten Ergebnisse. Deshalb glauben wir, dass wir Ihnen mit unserer langjährigen Erfahrung, welche wir in zahlreichen Projekten gesammelt haben, helfen können Ihr Projekt zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen.

Business-Intelligence

Für die Unternehmensplanung und -steuerung ist die Analyse entscheidungsrelevanter Daten, wie sie Business-Intelligence bereitstellt, unverzichtbar. Die gute Nachricht: Das Interesse an BI ist in den letzten Jahren weiter angestiegen. Die schlechte: Zu viele BI-Projekte  sind gescheitert. Häufig sind folgende Punkte die Ursache dafür.

 

Unklare Anforderungen

Dass ein Unternehmen ein Berichtswesen und eine Analyse  der Geschäftsdaten braucht – darin herrscht schnell Einigkeit zwischen Fachabteilungen und IT. Der nächste wichtige Schritt besteht darin, die zentralen betrieblichen Kennziffern (KPIs) für eine effiziente Unternehmenssteuerung festzulegen. Statt dies zu tun, beschränken sich viele darauf, das mit einer BI-Applikation nachzubilden, was zuvor mit Exel gemacht wurde und wundern sich dann, dass ihr Berichtswesen kaum besser ist als zuvor.

 

Falsche oder fehlende Daten

Mag das Design von BI-Anwendungen noch so überzeugend sein: Spätestens wenn in einem Testlauf die benötigten Informationen in den unterschiedlichen Datenquellen gesucht werden, zeigt sich, dass diese nicht aktuell sind, nur fehlerhaft vorliegen oder ein Zugriff (noch) nicht möglich ist. Die mangelhafte Datenqualität ist sehr oft der Grund für massive Probleme in BI-Projekten – manchmal zeigen sich die Schwächen auch erst in der Praxis, wenn mit sich häufig ändernden Daten gearbeitet wird.

 

Endanwender werden zu spät eingebunden

Bei der Umsetzung eines BI-Projekts müssen schon baldmöglichst nach Projektbeginn Mitarbeiter aus den Fachabteilungen, die künftig mit den fertigen BI-Applikationen arbeiten sollen, eingebunden werden. Stellt man sie später einfach vor vollendetet Tatsachen, ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass mit erheblichen Widerständen zu rechnen ist. Können zumindest ausgewählte Anwender frühzeitig mit einem ersten Produkt arbeiten, lassen sich deren Erfahrungen problemlos in den weiteren Projektarbeiten berücksichtigen.

 

Vorzeigbare Ergebnisse erst nach zwei Jahren 

Immer wieder kommt es vor, dass Unternehmen sich dazu entscheiden „alle nur denkbaren BI-Anforderungen“ in einem langfristig angelegten Projekt bewältigen zu wollen. Eine strategische Herangehensweise ist immer richtig. Probleme ergeben sich dann,  wenn das Projektteam zunächst einmal „im Verborgenen“  arbeitet und erst nach zwei Jahren erste Ergebnisse präsentiert, die mit ziemlicher Sicherheit deutlich von den ursprünglichen Erwartungen abweichen. Erfolgsversprechender ist es, nach zwei bis drei Monaten fertige Module vorzustellen, die dann im Praxistest ihre Tauglichkeit beweisen können.

 

CONTOOL St. Gallen AG

Deshalb sind wir überzeugt, dass die Unterstützung eines erfahrenen und kompetenten Partners für den Erfolg Ihres BI-Projekts nur von Vorteil sein kann. Die CONTOOL St. Gallen AG konnte in den letzten 20 Jahren zahlreiche Erfahrungen sammeln und kann Ihnen mit Know-how und personellen Ressourcen helfen, diese Fehler zu vermeiden und Ihr Projekt zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen